Musikverein Ebrachtaler Musikanten Burgebrach e.V.

Die Gründung 1963 – ein bescheidener Anfang

Weihnachtsfeier 1963
JBK Dürrhof Burgebrach 1966
Kreiserntedankfest 1967
Emblem
Erstkommunion 1965
Hochzeit 1964
Verabschiedung 1973

Wie wohl bei vielen anderen Musikvereinen auch, ist der Ursprung für die Gründung einer Blaskapelle in dem Wunsch zu suchen, religiöse und gemeindliche Feiern klangvoll zu gestalten.
Allerdings muss dieser Wunsch dann auch noch auf fruchtbaren Boden fallen, und das Projekt von selbstlosen Bürgerinnen und Bürgern ehrenamtlich vorangetrieben werden.

Diese glücklichen Umstände waren gegeben, als das Lehrer-Ehepaar Elfriede und Alban Bieber an die damalige Volksschule Dürrhof bei Burgebrach versetzt wurde. Von einem "Landlehrer" erwartete man in jener Zeit auch, dass er mit Engagement, neben dem Unterricht, mit seinen Klassen auch bei örtlichen Veranstaltungen und Festen mitwirkte.

Alban Bieber gründete deshalb zum Schuljahresbeginn 1963/64 die Jugendblaskapelle Dürrhof mit 24 Lernwilligen und integrierte schon bald angehende Musikerinnen und Musiker aus Burgebrach und den umliegenden Ortschaften.

Folgendes Zitat von Alban Bieber, zum 25. Jubiläum des Musikvereins im Jahre 1988, gibt gut seine Motivation zur Gründung wieder: "Nicht um Geld zu verdienen sind wir vor 25 Jahren angetreten, sondern ganz einfach um uns selbst und den Mitmenschen Freude zu bereiten, bei frohen Ereignissen und um zu trösten im Leid und in schwerer Zeit."

Beim weiteren Aufbau wirkte besonders der damalige Kaplan Wolfgang Will als eifriger Werber mit. Als Namen legten die Verantwortlichen "Jugendblaskapelle Dürrhof" fest.

Ein weiterer Glücksfall für das Orchester war der Instrumentenhändler Hans Thomann sen. aus Treppendorf. Er konnte den Eltern der Musiker preiswerte Instrumente beschaffen, die er zusammen mit Alban Bieber im Hinblick auf ein spielfähiges Orchester von Haus zu Haus verkaufte. Der Unterricht wurde kostenlos von Alban Bieber erteilt.

Da die Ausbildung von 16 weiteren Musikerinnen und Musikern nicht mehr alleine von Alban Bieber zu stemmen war, gewann er zur Unterstützung die noch aktiven Musiker der ehemaligen weithin bekannten Kapelle "Lyra". Diese Musiker bildeten die einzelnen Instrumentengruppen aus und wirkten bei Bedarf auch selbst im Orchester mit.
Der erste außerschulische Auftritt fand im November 1963 zur Hochzeit von Elisabeth und Ernst Popp in Manndorf statt. Weihnachten 1964 spielte das Orchester bereits in einer erweiterten Besetzung für das Kreiskrankenhaus Burgebrach.

Der erste Probenraum war der Saal der Gastwirtschaft Bayer in Dürrhof. Einen beachtlichen Teil der Proben übernahm dort dann auch der Militärmusiker Hans Scharf, dem zu seinem 65. Geburtstag die Ehrendirigentschaft verliehen wurde.

Im Jahr 1965 wurde der Name des Orchesters, wegen der jetzt vergrößerten Besetzung, auf "Jugendblaskapelle Dürrhof – Burgebrach" erweitert. Die Jugendblaskapelle war mittlerweile in der Pfarrgemeinde und im Landkreis wohl bekannt und die Zahl der Auftritte nahm beständig zu, z. B. bei der Kirchweih in Burgebrach.

Um die Jugendblaskapelle weiter zu entwickeln, war Lehrer Bieber kein Weg zu weit. So gewann er den Stabsmusikmeister a.D. Otto Peters als Ausbilder, der zu jeder Probe per PKW aus Bamberg geholt und nachts wieder zurück gebracht wurde.

Auch die Organisationsstrukturen mussten sich verbessern. Im Jahre 1966 hielt man deshalb die erste Jahreshauptversammlung ab. Zum 1. Vorstand wurde Michael Bayer aus Schatzenhof gewählt. Die Zahl der Auftritte, und damit auch die Zahl der Proben zur Vorbereitung, nahm deutlich zu, das Orchester spielte im Jahr 1968 bereits 32 Auftritte und absolvierte dafür 52 Probenabende. In diesem Jahr trat man auch dem Nordbayerischen Musikbund (NBMB) bei.

Leider endete 1973 die sehr fruchtbare Zusammenarbeit mit Alban Bieber, da er nach Ebensfeld umzog.

Copyright © 2017 Musikverein Ebrachtaler Musikanten Burgebrach e.V.