Musikverein Ebrachtaler Musikanten Burgebrach e.V.

Weinfest 2012

13.08.2012

Nachdem das Serenadenkonzert aufgrund des wechselhaften Wetters abgesagt werden musste, trotzten die Ebrachtaler Musikanten den schlechten Wetterprognosen und luden am Samstag, den 28. Juli 2012 zum Weinfest in den malerischen Hof der Grundschule Burgebrach ein.

Bereits um 17.30 Uhr zelebrierte Pfarrer Neumeier einen Musikergottesdienst mit Gedenken an die verstorbenen Mitglieder im Festzelt. Musikalisch untermalt wurde der Gottesdienst durch die engagierten Musikerinnen und Musiker von Nachwuchsorchester und Juniorbläsern.

Nach dem Gottesdienst fanden sich interessierte Kinder und Erwachsene im EVO ein und nutzten  die Möglichkeit selbst einmal eines der Instrumente auszuprobieren, deren Klang sie während des Gottesdienstes lauschen konnten. Die Juniorbläser standen ihnen dabei zur Seite und berichteten den Kindern auch von ihren eigenen Erfahrungen beim Erlernen des Blasinstruments.

Stimmungsvolle Livemusik bis in die Nacht präsentierte die Egerländerbesetzung der Ebrachtaler Musikanten unter der Leitung von Robert Bernt. Dabei schöpfte das Orchester sein Repertoire sehr zur Freude der Zuhörer, die zum Teil sogar aus dem Schwarzwald angereist waren, voll aus. Neben traditioneller Blasmusik, der böhmisch-mährischen Stilrichtung, spielte die Egerländerbesetzung auch Märsche wie „Regiomontanus“, Schlager, moderne Evergreens wie „Hallo Klaus“ und auch moderne Blasmusik wie „Cowboy und Indianer“, die nicht nur die Zuhörer zum Tanzen und Mitsingen anregten.

Auch für das leibliche Wohl war wieder bestens gesorgt. Mit ausgewählten fränkischen Weinen, deftigen Brotzeiten und Käsespezialitäten, Zwiebelkuchen aus dem Holzofen und leckere Pizza blieb kaum ein Wunsch offen. Zudem sorgte die Cocktail-Bar der Bläserjugend für sommerliches Ambiente.

Nachdem das Serenadenkonzert aufgrund des wechselhaften Wetters abgesagt werden musste, trotzten die Ebrachtaler Musikanten den schlechten Wetterprognosen und luden am Samstag, den 28. Juli 2012 zum Weinfest in den malerischen Hof der Grundschule Burgebrach ein.

Bereits um 17.30 Uhr zelebrierte Pfarrer Neumeier einen Musikergottesdienst mit Gedenken an die verstorbenen Mitglieder im Festzelt. Musikalisch untermalt wurde der Gottesdienst durch die engagierten Musikerinnen und Musiker von Nachwuchsorchester und Juniorbläsern.

Nach dem Gottesdienst fanden sich interessierte Kinder und Erwachsene im EVO ein und nutzten  die Möglichkeit selbst einmal eines der Instrumente auszuprobieren, deren Klang sie während des Gottesdienstes lauschen konnten. Die Juniorbläser standen ihnen dabei zur Seite und berichteten den Kindern auch von ihren eigenen Erfahrungen beim Erlernen des Blasinstruments.

Stimmungsvolle Livemusik bis in die Nacht präsentierte die Egerländerbesetzung der Ebrachtaler Musikanten unter der Leitung von Robert Bernt. Dabei schöpfte das Orchester sein Repertoire sehr zur Freude der Zuhörer, die zum Teil sogar aus dem Schwarzwald angereist waren, voll aus. Neben traditioneller Blasmusik, der böhmisch-mährischen Stilrichtung, spielte die Egerländerbesetzung auch Märsche wie „Regiomontanus“, Schlager, moderne Evergreens wie „Hallo Klaus“ und auch moderne Blasmusik wie „Cowboy und Indianer“, die nicht nur die Zuhörer zum Tanzen und Mitsingen anregten.

Auch für das leibliche Wohl war wieder bestens gesorgt. Mit ausgewählten fränkischen Weinen, deftigen Brotzeiten und Käsespezialitäten, Zwiebelkuchen aus dem Holzofen und leckere Pizza blieb kaum ein Wunsch offen. Zudem sorgte die Cocktail-Bar der Bläserjugend für sommerliches Ambiente.

Copyright © 2017 Musikverein Ebrachtaler Musikanten Burgebrach e.V.