Musikverein Ebrachtaler Musikanten Burgebrach e.V.

Kirchenkonzert 2013

03.03.2013

Als feierlichen Auftakt zum diesjährigen „Konzert zum neuen Jahr“ und auch zu Beginn des Jubiläumsjahres zum 50. Vereinsjubiläum spielte das Große Blasorchester der Ebrachtaler Musikanten unter der Leitung von Dietmar Kohl den mitreißenden Konzertmarsch „Centennial“ – dt. „Hundertjahrfeier“ - des belgischen Komponisten Piet Swerts.

Anschließend begrüßte der erste Vorsitzende Bernd Dreßel den Burgebracher Pfarrer Friedmann, den Pfarrgemeinderat, die Kirchenverwaltung, die amtierenden Bürgermeister des Marktes Burgebrach mit allen Gemeinderäten, die Vorsitzende des nordbayrischen Musikbundes Angelika Becher und alle anwesenden Gäste.

Den weiteren Konzertverlauf moderierten Madeleine Thaler und Andrea Braungart, die im Folgenden den „Sorgemarsj over Rikard Nordraak“, ein Trauermarsch, von Edvard Grieg ankündigte. Das Orchester verdeutlichte in seiner Interpretation die Traurigkeit über den Verlust eines geliebten Menschen, aber auch den Stolz und die Freude über die Erinnerung des gemeinsamen Lebensabschnitts.

Anlässlich des 200. Geburtstags einer der bekanntesten deutschen Komponisten, Richard Wagner, am 22. Mai 2013, spielte das Große Blasorchester „Wagner on Stage“ von James L. Hosay und bot damit einen kleinen Einblick in die Schaffenswelt Wagners. Es beinhaltet Auszüge aus den vier schönsten Wagner-Opern „Tannhäuser“, „Götterdämmerung“, „Lohengrien“ und der „Meistersänger Oper“.

Aus der Suite „Stormquest“ des amerikanischen Komponisten Stephen Melillo präsentierten die Musikerinnen und Musiker danach das Stück „By Love Compelled…In the Hour of Shadows“ – dt. „Selbst dunkle Stunden werden von der Liebe bezwungen“.  Das kontrastreiche Stück verdeutlicht die Ängste und die Fähigkeit des Liebens eines Menschen und soll die Botschaft „Folge deinem Herzen“ in Form von Musik weitergeben.

Auch das tiefgreifende und wohl anspruchsvollste Werk des Abends „Resurgam - I shall rise again“ – dt. „Wiederauferstehung“ -  von Eric Ball meisterte das Große Blasorchester hervorragend.

Alfred Reeds „Rushmore“ beschreibt das Mount Rushmore National Memorial in den amerikanischen Black Hills, eine Bergkette, in der die vier US-amerikanischen Präsidenten Washington, Jefferson, Roosevelt und Lincoln, als Zeichen der Demokratie eingemeißelt wurden. Mit diesem eindrucksvollen Stück bedankten sich die Musikerinnen und Musiker bei ihrem Publikum, das begeistert reagierte und aufgrund des lauten Beifalls der Zugabe „Magnolia“ von Bert Appermont lauschen durfte. Wie der Name des Stücks bereits verrät, werden in diesem Stück die prächtigen Blüten der Magnolie musikalisch beschrieben. So erblüht auch die einfache Choralmelodie langsam und öffnet sich zu einem strahlenden Höhepunkt.

Ein passender Schluss für das Kirchenkonzert 2013 und würdiger Auftakt, der neugierig macht auf die weiteren Jubiläumsveranstaltungen:

Sa. 20.04.13: 19.30 Uhr, Steigerwaldhalle Burgebrach: Böhmischer Abend mit der Egerländerbesetzung und den Böhmischen Franken

Sa. 20.07.13: 19.00 Uhr, Kirchplatz Burgebrach: Serenadenkonzert des Großen Blasorchesters

Sa. 03.08.13: 19.00 Uhr, Schulgelände Burgebrach: Weinfest mit der Egerländerbesetzung

So. 04.08.13: Jubiläumssonntag: mit Frühschoppen, Mittagstisch, Umzug, Gottesdienst, Ehrungen und musikalischem  Ausklang (Musik von Jedermann für Jedermann)

Sa. 26.10.13: 19.30 Uhr, Steigerwaldhalle Burgebrach: Herbstkonzert mit dem Großen Blasorchester, Juniorbläsern, Nachwuchsorchester und  Spätzündern

So. 27.10.13: 18.00 Uhr, Steigerwaldhalle Burgebrach: Herbstkonzert mit dem Großen Blasorchester, Juniorbläsern, Nachwuchsorchester und Spätzündern

Di. 12.11.13: 20.00 Uhr, Windeckhalle Burgebrach: Jubiläumsabschluss: Big Band der Bundeswehr

Als feierlichen Auftakt zum diesjährigen „Konzert zum neuen Jahr“ und auch zu Beginn des Jubiläumsjahres zum 50. Vereinsjubiläum spielte das Große Blasorchester der Ebrachtaler Musikanten unter der Leitung von Dietmar Kohl den mitreißenden Konzertmarsch „Centennial“ – dt. „Hundertjahrfeier“ - des belgischen Komponisten Piet Swerts.

Anschließend begrüßte der erste Vorsitzende Bernd Dreßel den Burgebracher Pfarrer Friedmann, den Pfarrgemeinderat, die Kirchenverwaltung, die amtierenden Bürgermeister des Marktes Burgebrach mit allen Gemeinderäten, die Vorsitzende des nordbayrischen Musikbundes Angelika Becher und alle anwesenden Gäste.

Den weiteren Konzertverlauf moderierten Madeleine Thaler und Andrea Braungart, die im Folgenden den „Sorgemarsj over Rikard Nordraak“, ein Trauermarsch, von Edvard Grieg ankündigte. Das Orchester verdeutlichte in seiner Interpretation die Traurigkeit über den Verlust eines geliebten Menschen, aber auch den Stolz und die Freude über die Erinnerung des gemeinsamen Lebensabschnitts.

Anlässlich des 200. Geburtstags einer der bekanntesten deutschen Komponisten, Richard Wagner, am 22. Mai 2013, spielte das Große Blasorchester „Wagner on Stage“ von James L. Hosay und bot damit einen kleinen Einblick in die Schaffenswelt Wagners. Es beinhaltet Auszüge aus den vier schönsten Wagner-Opern „Tannhäuser“, „Götterdämmerung“, „Lohengrien“ und der „Meistersänger Oper“.

Aus der Suite „Stormquest“ des amerikanischen Komponisten Stephen Melillo präsentierten die Musikerinnen und Musiker danach das Stück „By Love Compelled…In the Hour of Shadows“ – dt. „Selbst dunkle Stunden werden von der Liebe bezwungen“.  Das kontrastreiche Stück verdeutlicht die Ängste und die Fähigkeit des Liebens eines Menschen und soll die Botschaft „Folge deinem Herzen“ in Form von Musik weitergeben.

Auch das tiefgreifende und wohl anspruchsvollste Werk des Abends „Resurgam - I shall rise again“ – dt. „Wiederauferstehung“ -  von Eric Ball meisterte das Große Blasorchester hervorragend.

Alfred Reeds „Rushmore“ beschreibt das Mount Rushmore National Memorial in den amerikanischen Black Hills, eine Bergkette, in der die vier US-amerikanischen Präsidenten Washington, Jefferson, Roosevelt und Lincoln, als Zeichen der Demokratie eingemeißelt wurden. Mit diesem eindrucksvollen Stück bedankten sich die Musikerinnen und Musiker bei ihrem Publikum, das begeistert reagierte und aufgrund des lauten Beifalls der Zugabe „Magnolia“ von Bert Appermont lauschen durfte. Wie der Name des Stücks bereits verrät, werden in diesem Stück die prächtigen Blüten der Magnolie musikalisch beschrieben. So erblüht auch die einfache Choralmelodie langsam und öffnet sich zu einem strahlenden Höhepunkt.

Ein passender Schluss für das Kirchenkonzert 2013 und würdiger Auftakt, der neugierig macht auf die weiteren Jubiläumsveranstaltungen:

Sa. 20.04.13: 19.30 Uhr, Steigerwaldhalle Burgebrach: Böhmischer Abend mit der Egerländerbesetzung und den Böhmischen Franken

Sa. 20.07.13: 19.00 Uhr, Kirchplatz Burgebrach: Serenadenkonzert des Großen Blasorchesters

Sa. 03.08.13: 19.00 Uhr, Schulgelände Burgebrach: Weinfest mit der Egerländerbesetzung

So. 04.08.13: Jubiläumssonntag: mit Frühschoppen, Mittagstisch, Umzug, Gottesdienst, Ehrungen und musikalischem  Ausklang (Musik von Jedermann für Jedermann)

Sa. 26.10.13: 19.30 Uhr, Steigerwaldhalle Burgebrach: Herbstkonzert mit dem Großen Blasorchester, Juniorbläsern, Nachwuchsorchester und  Spätzündern

So. 27.10.13: 18.00 Uhr, Steigerwaldhalle Burgebrach: Herbstkonzert mit dem Großen Blasorchester, Juniorbläsern, Nachwuchsorchester und Spätzündern

Di. 12.11.13: 20.00 Uhr, Windeckhalle Burgebrach: Jubiläumsabschluss: Big Band der Bundeswehr

Copyright © 2017 Musikverein Ebrachtaler Musikanten Burgebrach e.V.