Menu

Konzert zum neuen Jahr 2019

Die Ebrachtaler Musikanten Burgebrach e.V. eröffneten ihr musikalisches Jahr 2019 mit dem "Konzert zum neuen Jahr" in der St. Vitus Kirche in Burgebrach. Mit dem allseits bekannten Werk "Lobe den Herren" von James Curnow begrüßte das „Große Blasorchester“ mit seinem Dirigenten Florian Unkauf das Publikum.

Nach den Grußworten durch ersten Vorstand Bernd Dreßel führte anschließend die charmante Moderatorin Madeleine Thaler durch das Programm. Dieses ging mit der "Festlichen Ouvertüre" von Bedrích Smetana weiter. Hiernach folgte das Highlight des Abends, ein wunderschönes Solokonzertwerk für zwei Piccolo-Trompeten von Antonio Vivaldi.

Piccolo-Trompetensolisten begeistern die Zuhörer

Diese speziellen Trompeten verlangen von ihren Spielern viel Können ab. Die Solisten Markus Neser und Claus Thaler machten diesem grandiosen Werk alle Ehre und wurden hierfür mit lang anhaltendem Applaus reichlich belohnt. Das darauffolgende Musikstück "Rest" von Frank Tichelli war von den Melodien her sehr getragen und lyrisch. Schauplatz der nächsten Komposition "Fate of the Gods" von Steven Reineke war die Sagenwelt der nordischen Mythologie. Dieses beeindruckend klangreiche Werk erzählte musikalisch die Sage von Ragnarok, dem Tag der Entscheidung – besser bekannt als die Götterdämmerung.

Das Werk "Prayer and Jubilation" von James L. Hosay hingegen hatte einen religiösen geistlichen Hintergrund. Es spiegelte mit seinen Klängen ein Gebet und die Jubelfeier eines Gottesdienstes wider. Danach folgte das bekannteste Werk vom englischen König Heinrich den VIII "Pastime with Good Company". Es erzählt von den Freuden der Jagd, des Gesangs und des Tanzes. Dieses war wieder solistisch gestaltet. Die Flötistinnen Juliane Wellein und Verena Fischer sowie die Klarinettistinnen Kathrin Kram und Andrea Dietz gaben begleitet von den Trommlern Jonas Seeberger und Valentin Fitros den Ton in diesem Stück an. Hiernach verabschiedeten sich alle Musikerinnen und Musiker nach zahlreichen Dankesworten mit ihrem letzten offiziellen Stück "Das Große Tor von Kiew" aus der bekannten Musikreihe "Bilder einer Ausstellung" von Modest Mussorgsky von ihren begeisterten Zuhörern. Dieses besondere Gemälde zeigt einen Entwurf für ein sehr edles Kiewer Stadttor des Malers Viktor Hartmann. Das Orchester hat das Bild mit seiner Musik zum Leben erweckt und erntete dafür viel Applaus und Standing Ovation.

Mit den Zugaben "Highland Cathedral" von Michael Korb und Uli Roever und "Vita pro musica" von Thiemo Kraas schloss das Orchester mit seinem Dirigenten Florian Unkauf schließlich diesen wunderschönen musikalischen Abend.

Copyright © 2019 Musikverein Ebrachtaler Musikanten Burgebrach e.V.