Musikverein Ebrachtaler Musikanten Burgebrach e.V.

Jahresrückblick

05.01.2004

In der musikalischen Ausbildung decken die Ebrachtaler Musikanten Burgebrach das gesamte Spektrum vom Spiel in kleinen Gruppen über das Anfänger-, Nachwuchs- und Hauptorchester bis zur Unterhaltungskapelle ab. Dafür stehen qualifizierte Ausbilder zur Verfügung.

Das Klarinettenquartett und das Saxophonsextett sind wiederholt Bezirkssieger in ihrer jeweiligen Altersklasse. Dies dokumentiert den sehr guten Leistungsstand der Ensemblearbeit der Ebrachtaler. Beide Ensembles werden für kleinere Feiern von Firmen, Institutionen und Vereinen engagiert.

Kinder ab 4 Jahren absolvieren mit Begeisterung die musikalische Früherziehung. Für die Eltern und Kinder erleichtert dieser Weg die Entscheidung für eine gezielte instrumentale musikalische Ausbildung.

Untersuchungen zeigen immer wieder, dass Kinder, die ein Musikinstrument spielen, sozial wie schulisch profitieren. Die Kinder sind disziplinierter, konzentrierter und lernen sich umgänglich in Gruppen zu bewegen.

28 Teilnehmer durchliefen erfolgreich die Lehrgänge des NBMB. Hier legten 2 Teilnehmer die Gold-, 14 Teilnehmer die Silber- und 12 Teilnehmer die Bronzeprüfung ab.

Umfangreiches Jahresprogramm

An zahlreichen örtlichen Veranstaltungen waren die Ebrachtaler Musikanten Burgebrach Ton angebend. Bei den Prunksitzungen stimmte sich das Unterhaltungsprogramm auf die jeweiligen Inhalte und Sketche ein. Erste konzertante Klänge waren auf dem schönen neuen Platz vor dem Bürgerhaus beim Frühjahrsmarkt zu vernehmen. Hier spielen regelmäßig alle drei Orchester. Die Soldatenwallfahrt nach Vierzehnheiligen geleiteten die Ebrachtaler Musikanten Burgebrach als Führungskapelle in die Basilika, wo sie auch das Gedenken am Ehrenmal musikalisch umrahmte. Kirchliche Feste und alle Prozessionen im Jahreslauf begleiteten die Musiker.

Bestergebnis beim Wertungsspiel

Alle drei Orchester nahmen am Wertungsspiel in Volkach anlässlich des Bundesbezirksmusikfestes teil. Das Hauptorchester errang erstmals in der Vereinsgeschichte einen "ausgezeichneten Erfolg" in der Oberstufe. Das Nachwuchsorchester erspielte in der Mittelstufe das Ergebnis "mit Erfolg" und das Anfängerorchester erreichte in der Anfängerstufe einen "guten Erfolg". Die kritischen Wertungsberichte sind für den Dirigenten hilfreich bei seiner weiteren Arbeit.

Das Bürgerfest im Mai bündelte mehrere Ereignisse des Ortsgeschehens. Das Fest begann mit Running im Ortskern, Maibaum aufstellen und mündete in die Feier der 20jährigen Gemeindepartnerschaft mit Kapsweyer. Darauf folgte der Festakt zur Übergabe und Einweihung von Bürgerhaus und Windeckhalle. Die Ebrachtaler Musikanten Burgebrach waren musikalische Säule aller Festveranstaltungen.

Festumzüge bei Musikfesten, z. B. in Schönbrunn, Pettstadt, Unterhaltungsmusik bei Kirchweihen, beim Waldfest in Köttmansdorf und beim Pfarrfest gehören zum festen Programm. Interessant war auch ein Formationsmarsch auf dem Fußballfeld des TSV Burgebrach zum Saisonauftakt der Fußballer.

Der Burgebracher Weihnachtsmarkt war für die Ebrachtaler Musikanten ein wichtiger Auftrittstermin. Als musikalischen Höhepunkt boten die Musikerinnen und Musiker Highlights aus 6 Konzerten. Das Jahr endete traditionell mit dem "Neujahrsanspielen", wo Haupt- und Nachwuchsorchester Förderern des Vereins musikalische Glückwünsche übermittelten.

40. Jubiläum im Jahr 2003

Das abgelaufene Jahr markierte für die Ebrachtaler Musikanten Burgebrach eine wichtige Wegstrecke, so konnte der 40. Geburtstag begangen werden. Als Schirmherr für die Feierlichkeiten fungierte 1. Bürgermeister Georg Bogensperger. Er nahm seine Aufgabe sehr ernst und sorgte bei allen Freiluftveranstaltungen für gutes Wetter. Seine Fest- und Eröffnungsreden durften bei keiner Veranstaltung fehlen.

Das Jahr 2003 startete mit einem besonderen musikalischen Ereignis. Das Heeresmusikkorps 12, Veitshöchheim gab ein Benefizkonzert in Burgebrach. Dieses Spitzenorchester der Bundeswehr ist hier sehr beliebt und hat viele Fans im westlichen Landkreis.

Im Mai stand ein Jubiläumstanz an. Die Ebrachtaler Musikanten Burgebrach hatten ein Programm aufgelegt, das zum Tanzen aufforderte. Nicht nur die Freunde fränkischer Blasmusik waren angesprochen, denn es wurde Tanzmusik gespielt, wie sie sonst nicht oft zu hören ist. Sketche der Theatergruppe Burgebrach und " Erwin Pelzig" - Imitator Dominik Geiz bestimmten die Tanzpausen.

Ende Juli fand traditionell das Weinfest statt, bei dem die Unterhaltungskapelle aufspielte und die Gäste begeisterte. Im Jubiläumsjahr wurde dieses um einen Tag verlängert und ein Bläsertreffen veranstaltet. Das Fest startete der Musikverein Gundelsheim mit einem Standkonzert zur Mittagszeit am Bürgerhaus. 6 Blaskapellen und 35 Vereine und Gruppen bewegten sich in einem Festumzug mit Gegenzug durch den Ort. Im Hof der Grundschule wurde dann gefeiert, wobei drei Kapellen zur Unterhaltung aufspielten und langjährige aktive und passive Mitglieder gehrt wurden. Darbietungen der Kinder aus der musikalischen Früherziehung und einer Percussiongruppe begeisterten die Fans.

Im Oktober, der Zeit für die Burgebracher Herbstkonzerte, zeigten an zwei Konzerttagen alle drei Orchester, was sie musikalisch zu leisten im Stande sind. Gute und intensive Vorbereitung während des ganzen Jahres und verstärkt an den Probenwochenenden legten den Grundstein für diese hochklassigen Konzerte.

In der musikalischen Ausbildung decken die Ebrachtaler Musikanten Burgebrach das gesamte Spektrum vom Spiel in kleinen Gruppen über das Anfänger-, Nachwuchs- und Hauptorchester bis zur Unterhaltungskapelle ab. Dafür stehen qualifizierte Ausbilder zur Verfügung.

Das Klarinettenquartett und das Saxophonsextett sind wiederholt Bezirkssieger in ihrer jeweiligen Altersklasse. Dies dokumentiert den sehr guten Leistungsstand der Ensemblearbeit der Ebrachtaler. Beide Ensembles werden für kleinere Feiern von Firmen, Institutionen und Vereinen engagiert.

Kinder ab 4 Jahren absolvieren mit Begeisterung die musikalische Früherziehung. Für die Eltern und Kinder erleichtert dieser Weg die Entscheidung für eine gezielte instrumentale musikalische Ausbildung.

Untersuchungen zeigen immer wieder, dass Kinder, die ein Musikinstrument spielen, sozial wie schulisch profitieren. Die Kinder sind disziplinierter, konzentrierter und lernen sich umgänglich in Gruppen zu bewegen.

28 Teilnehmer durchliefen erfolgreich die Lehrgänge des NBMB. Hier legten 2 Teilnehmer die Gold-, 14 Teilnehmer die Silber- und 12 Teilnehmer die Bronzeprüfung ab.

Umfangreiches Jahresprogramm

An zahlreichen örtlichen Veranstaltungen waren die Ebrachtaler Musikanten Burgebrach Ton angebend. Bei den Prunksitzungen stimmte sich das Unterhaltungsprogramm auf die jeweiligen Inhalte und Sketche ein. Erste konzertante Klänge waren auf dem schönen neuen Platz vor dem Bürgerhaus beim Frühjahrsmarkt zu vernehmen. Hier spielen regelmäßig alle drei Orchester. Die Soldatenwallfahrt nach Vierzehnheiligen geleiteten die Ebrachtaler Musikanten Burgebrach als Führungskapelle in die Basilika, wo sie auch das Gedenken am Ehrenmal musikalisch umrahmte. Kirchliche Feste und alle Prozessionen im Jahreslauf begleiteten die Musiker.

Bestergebnis beim Wertungsspiel

Alle drei Orchester nahmen am Wertungsspiel in Volkach anlässlich des Bundesbezirksmusikfestes teil. Das Hauptorchester errang erstmals in der Vereinsgeschichte einen "ausgezeichneten Erfolg" in der Oberstufe. Das Nachwuchsorchester erspielte in der Mittelstufe das Ergebnis "mit Erfolg" und das Anfängerorchester erreichte in der Anfängerstufe einen "guten Erfolg". Die kritischen Wertungsberichte sind für den Dirigenten hilfreich bei seiner weiteren Arbeit.

Das Bürgerfest im Mai bündelte mehrere Ereignisse des Ortsgeschehens. Das Fest begann mit Running im Ortskern, Maibaum aufstellen und mündete in die Feier der 20jährigen Gemeindepartnerschaft mit Kapsweyer. Darauf folgte der Festakt zur Übergabe und Einweihung von Bürgerhaus und Windeckhalle. Die Ebrachtaler Musikanten Burgebrach waren musikalische Säule aller Festveranstaltungen.

Festumzüge bei Musikfesten, z. B. in Schönbrunn, Pettstadt, Unterhaltungsmusik bei Kirchweihen, beim Waldfest in Köttmansdorf und beim Pfarrfest gehören zum festen Programm. Interessant war auch ein Formationsmarsch auf dem Fußballfeld des TSV Burgebrach zum Saisonauftakt der Fußballer.

Der Burgebracher Weihnachtsmarkt war für die Ebrachtaler Musikanten ein wichtiger Auftrittstermin. Als musikalischen Höhepunkt boten die Musikerinnen und Musiker Highlights aus 6 Konzerten. Das Jahr endete traditionell mit dem "Neujahrsanspielen", wo Haupt- und Nachwuchsorchester Förderern des Vereins musikalische Glückwünsche übermittelten.

40. Jubiläum im Jahr 2003

Das abgelaufene Jahr markierte für die Ebrachtaler Musikanten Burgebrach eine wichtige Wegstrecke, so konnte der 40. Geburtstag begangen werden. Als Schirmherr für die Feierlichkeiten fungierte 1. Bürgermeister Georg Bogensperger. Er nahm seine Aufgabe sehr ernst und sorgte bei allen Freiluftveranstaltungen für gutes Wetter. Seine Fest- und Eröffnungsreden durften bei keiner Veranstaltung fehlen.

Das Jahr 2003 startete mit einem besonderen musikalischen Ereignis. Das Heeresmusikkorps 12, Veitshöchheim gab ein Benefizkonzert in Burgebrach. Dieses Spitzenorchester der Bundeswehr ist hier sehr beliebt und hat viele Fans im westlichen Landkreis.

Im Mai stand ein Jubiläumstanz an. Die Ebrachtaler Musikanten Burgebrach hatten ein Programm aufgelegt, das zum Tanzen aufforderte. Nicht nur die Freunde fränkischer Blasmusik waren angesprochen, denn es wurde Tanzmusik gespielt, wie sie sonst nicht oft zu hören ist. Sketche der Theatergruppe Burgebrach und " Erwin Pelzig" - Imitator Dominik Geiz bestimmten die Tanzpausen.

Ende Juli fand traditionell das Weinfest statt, bei dem die Unterhaltungskapelle aufspielte und die Gäste begeisterte. Im Jubiläumsjahr wurde dieses um einen Tag verlängert und ein Bläsertreffen veranstaltet. Das Fest startete der Musikverein Gundelsheim mit einem Standkonzert zur Mittagszeit am Bürgerhaus. 6 Blaskapellen und 35 Vereine und Gruppen bewegten sich in einem Festumzug mit Gegenzug durch den Ort. Im Hof der Grundschule wurde dann gefeiert, wobei drei Kapellen zur Unterhaltung aufspielten und langjährige aktive und passive Mitglieder gehrt wurden. Darbietungen der Kinder aus der musikalischen Früherziehung und einer Percussiongruppe begeisterten die Fans.

Im Oktober, der Zeit für die Burgebracher Herbstkonzerte, zeigten an zwei Konzerttagen alle drei Orchester, was sie musikalisch zu leisten im Stande sind. Gute und intensive Vorbereitung während des ganzen Jahres und verstärkt an den Probenwochenenden legten den Grundstein für diese hochklassigen Konzerte.

Copyright © 2017 Musikverein Ebrachtaler Musikanten Burgebrach e.V.