Musikverein Ebrachtaler Musikanten Burgebrach e.V.

Herbstkonzert 2013

14.11.2013

Auch dieses Jahr luden die Ebrachtaler wieder zu ihren Burgebracher Konzerten ein.

Anlässlich des diesjährigen 50. Bestehens boten sie ihren Zuhörern ein ganz besonderes Programm. Es war ein sehr emotionales Wochenende, da es für den Dirigenten des Großen Blasorchesters, Dietmar Kohl, sein Abschiedskonzert bei den Ebrachtaler Musikanten in Burgebrach war und gleichzeitig der neue musikalische Leiter Armin Häfner durch den 1. Vorstand Bernd Dreßel vorgestellt wurde.

Zur feierlichen Eröffnung spielte das Große Blasorchester unter der Leitung von Dietmar Kohl das Werk "Jubilus" vom belgischen Komponisten Jan van der Roost. Nach einleitenden Grußworten des 1. Vorstandes, führten die Moderatorinnen Madeleine Thaler und Andrea Braungart durch die Abende. Anlässlich des 200. Geburtstages von Giuseppe Verdi brachten die erfahrenen Musiker des Großen Blasorchesters mit ihrem zweiten Stück, dem "Gran Finale – Atto II" aus AIDA, Opernfeeling in die Steigerwaldhalle nach Burgebrach. Nach einer kurzen Umbauphase erhob Dirigent Markus Müller den Taktstock und spielte mit seinen Ebrachtaler Spätzündern die bekannte Ballettmusik "Appalachian Suite" von P. Murtha. Gleich darauf folgte Peter Schad´s "Juka – Polka 2", die der Jugendkapelle Ju-Ka der Oberschwäbischen Dorfmusikanten gewidmet ist. Mit ihrem letzten Stück "Can you feel tonight" von Sir Elton John, beschrieben die Spätzünder die Beziehung des Löwen Simbas zu seiner Jugendliebe Nala aus dem bekannten Zeichentrickfilm "Der König der Löwen". Nach anhaltendem Applaus gaben sie noch die Zugabe "Jump Street Boogie". Hiernach zeigten auch die Juniorbläser und das Nachwuchsorchester mit ihren Dirigentinnen Juliane Brehm und Nina Brunner ihr Können. Die Juniorbläser überzeugten bereits mit ihrem ersten Stück "Also sprach Zarathustra". Mit dem Werk "Zorro" boten sie Einblicke ins Leben des maskierten spanischen Rächers der Armen. Anschließend verließen sie in Marschformation mit der Zugabe "Bravo March" unter tosendem Applaus die Bühne.

Nun gab das Nachwuchsorchester den Ton an. Es begab sich zunächst mit "Pirates of the Caribbean" von H. Zimmer in gefährliche Gewässer, bevor sich die Musiker und Musikerinnen im afrikanischen Urwald mit "Tarzan" von Phil Collins von Liane zu Liane schwangen. Mit ihrem Wertungsspielstück "The Incredibles" von Michael Giacchino begeisterten sie die Zuhörer, "Die Unglaublichen" – Burgebracher Jungmusiker. Sie erzielten mit diesem Stück bei den Wertungsspielen in Weismain "einen sehr guten Erfolg" in der Unterstufe. Sie verabschiedeten sich mit der Zugabe "Mission Impossible".

Nach einer kurzen Pause gestaltete das Große Blasorchester den letzten Teil der Abende. Auch sie präsentierten voller Stolz ihr diesjähriges Wertungsspielstück "Friends of Freedom" von Karel Deseure. Sie erzielten hiermit in der Oberstufe wieder "einen ausgezeichneten Erfolg". Hiernach folgte gleich der nächste Knüller. Mit Andrew Lloyd Webbers "Phantom der Oper" brachten sie den Saal zum beben und erhielten hierfür Standing Ovations. Anschließend boten sie mit dem sehr anspruchsvollen Meisterwerk "Augusto Alves" von Nuno Osorio allerhöchsten Hörgenuss. Vom Großen Blasorchester begleitet spielte sich hiermit Markus Neser an der Solotrompete in die Herzen des Publikums und entfachte in ihm akustisch das Feuer und das Temperament dieses spanischen Konzert - Paso – Dobles. Bevor die rund 60 Musiker die Ereignisse der bekannten Unterhaltungsmusik von Leonard Bernsteins "West Side Story" musikalisch erzählten, folgte das letzte offizielle Stück der Konzertabende, "The Lord of the Rings" von Johan de Meij, das auf der bekannten Trilogie "Der Herr der Ringe" von John Ronald Roy Tolkien basiert. Wegen des anhaltenden Beifalls wurden die Abende mit den Zugaben "Gallito" und "Washington Grays" beschlossen. Ganz zum Schluss wurde es noch einmal sehr aufregend, es gab ein allerletztes Stück des Großen Blasorchesters mit ihrem Dirigenten Dietmar Kohl, der sich mit "The Last Song" von den Ebrachtaler Musikanten und aus Burgebrach verabschiedete.

Auch dieses Jahr luden die Ebrachtaler wieder zu ihren Burgebracher Konzerten ein.

Anlässlich des diesjährigen 50. Bestehens boten sie ihren Zuhörern ein ganz besonderes Programm. Es war ein sehr emotionales Wochenende, da es für den Dirigenten des Großen Blasorchesters, Dietmar Kohl, sein Abschiedskonzert bei den Ebrachtaler Musikanten in Burgebrach war und gleichzeitig der neue musikalische Leiter Armin Häfner durch den 1. Vorstand Bernd Dreßel vorgestellt wurde.

Zur feierlichen Eröffnung spielte das Große Blasorchester unter der Leitung von Dietmar Kohl das Werk "Jubilus" vom belgischen Komponisten Jan van der Roost. Nach einleitenden Grußworten des 1. Vorstandes, führten die Moderatorinnen Madeleine Thaler und Andrea Braungart durch die Abende. Anlässlich des 200. Geburtstages von Giuseppe Verdi brachten die erfahrenen Musiker des Großen Blasorchesters mit ihrem zweiten Stück, dem "Gran Finale – Atto II" aus AIDA, Opernfeeling in die Steigerwaldhalle nach Burgebrach. Nach einer kurzen Umbauphase erhob Dirigent Markus Müller den Taktstock und spielte mit seinen Ebrachtaler Spätzündern die bekannte Ballettmusik "Appalachian Suite" von P. Murtha. Gleich darauf folgte Peter Schad´s "Juka – Polka 2", die der Jugendkapelle Ju-Ka der Oberschwäbischen Dorfmusikanten gewidmet ist. Mit ihrem letzten Stück "Can you feel tonight" von Sir Elton John, beschrieben die Spätzünder die Beziehung des Löwen Simbas zu seiner Jugendliebe Nala aus dem bekannten Zeichentrickfilm "Der König der Löwen". Nach anhaltendem Applaus gaben sie noch die Zugabe "Jump Street Boogie". Hiernach zeigten auch die Juniorbläser und das Nachwuchsorchester mit ihren Dirigentinnen Juliane Brehm und Nina Brunner ihr Können. Die Juniorbläser überzeugten bereits mit ihrem ersten Stück "Also sprach Zarathustra". Mit dem Werk "Zorro" boten sie Einblicke ins Leben des maskierten spanischen Rächers der Armen. Anschließend verließen sie in Marschformation mit der Zugabe "Bravo March" unter tosendem Applaus die Bühne.

Nun gab das Nachwuchsorchester den Ton an. Es begab sich zunächst mit "Pirates of the Caribbean" von H. Zimmer in gefährliche Gewässer, bevor sich die Musiker und Musikerinnen im afrikanischen Urwald mit "Tarzan" von Phil Collins von Liane zu Liane schwangen. Mit ihrem Wertungsspielstück "The Incredibles" von Michael Giacchino begeisterten sie die Zuhörer, "Die Unglaublichen" – Burgebracher Jungmusiker. Sie erzielten mit diesem Stück bei den Wertungsspielen in Weismain "einen sehr guten Erfolg" in der Unterstufe. Sie verabschiedeten sich mit der Zugabe "Mission Impossible".

Nach einer kurzen Pause gestaltete das Große Blasorchester den letzten Teil der Abende. Auch sie präsentierten voller Stolz ihr diesjähriges Wertungsspielstück "Friends of Freedom" von Karel Deseure. Sie erzielten hiermit in der Oberstufe wieder "einen ausgezeichneten Erfolg". Hiernach folgte gleich der nächste Knüller. Mit Andrew Lloyd Webbers "Phantom der Oper" brachten sie den Saal zum beben und erhielten hierfür Standing Ovations. Anschließend boten sie mit dem sehr anspruchsvollen Meisterwerk "Augusto Alves" von Nuno Osorio allerhöchsten Hörgenuss. Vom Großen Blasorchester begleitet spielte sich hiermit Markus Neser an der Solotrompete in die Herzen des Publikums und entfachte in ihm akustisch das Feuer und das Temperament dieses spanischen Konzert - Paso – Dobles. Bevor die rund 60 Musiker die Ereignisse der bekannten Unterhaltungsmusik von Leonard Bernsteins "West Side Story" musikalisch erzählten, folgte das letzte offizielle Stück der Konzertabende, "The Lord of the Rings" von Johan de Meij, das auf der bekannten Trilogie "Der Herr der Ringe" von John Ronald Roy Tolkien basiert. Wegen des anhaltenden Beifalls wurden die Abende mit den Zugaben "Gallito" und "Washington Grays" beschlossen. Ganz zum Schluss wurde es noch einmal sehr aufregend, es gab ein allerletztes Stück des Großen Blasorchesters mit ihrem Dirigenten Dietmar Kohl, der sich mit "The Last Song" von den Ebrachtaler Musikanten und aus Burgebrach verabschiedete.

Copyright © 2017 Musikverein Ebrachtaler Musikanten Burgebrach e.V.