Musikverein Ebrachtaler Musikanten Burgebrach e.V.

Herbstkonzert 2005

30.11.2005

Zu den traditionellen Herbstkonzerten luden die Ebrachtaler Musikanten Burgebrach in die jahreszeit entsprechend dekorierte Steigerwald-Turnhalle ein. Durch den z. Zt. laufenden Umbau der Halle bedingt mussten einige Beschränkungen in Kauf genommen werden.

1. Vorsitzender Peter Weinmann konnte das interessierte Publikum und viele Ehrengäste willkommen heißen. Bürgermeister Georg Bogensperger lobte in seinem Grußwort die Jugendarbeit des Musikvereins und wies darauf hin, dass die Vereine eine eigentlich unbezahlbare Leistung für das Gemeinwohl erbringen.

Das kurzweilige und abwechslungsreiche Programm der drei Orchester unter der Leitung von Heimo Bierwirth stieß bei den Gästen auf begeisterte Zustimmung. Das große Blasorchester mit seinen nahezu 60 Musikerinnen und Musikern eröffnete mit der Jubilee Ouverture des zeitgenössischen englischen Komponisten Philip Sparke. Auch in diesem Jahr stand wieder eine klassische Ouvertüre auf dem Programm: Mit “Dichter und Bauer” von Franz von Suppé konnten der Dirigent und seine Musiker die Zuhörer in ihren Bann ziehen.

Gespannt waren viele Eltern und Großeltern auf den Auftritt ihrer jüngsten Sprößlinge: Das Anfängerorchester mit seinen zur Zeit 17 Musikerinnen und Musikern startete mit dem amerikanischen Volkslied “Aura Lee”, begeisterte mit “Disneys Magical Marches” und erhielt nach dem “Pop Corn Prelude” soviel Beifall, das die jungen Künstler nicht ohne die Zugabe “Schnappi” die Bühne verlassen durften.

Auch das fast 30 köpfige Nachwuchsorchester der Ebrachtaler Musikanten überzeugte mit “Fanatic Winds”, dem diesjährigen Wertungsspielstück, dem Second Waltz” von Dimitri Schostakowitsch und dem Seemannslieder Medley “Ahoy”. Mit der Zugabe “I´m a believer” wurde in die Pause entlassen, und das Publikum nahm die liebevoll gestaltete Halle in Augenschein.

Der “Grand March” von Soichi Konagaya – ein festlicher Konzertmarsch - bildete den Einstieg in ein besonderes Erlebnis. Mit dem Musical “Tim und Struppi und die Gefangenen der Sonne” in der Blasorchesterfassung von Johann de Meij gelang es Heimo Bierwirth mit seinen Musikerinnen und Musikern die Gäste zu fesseln. Leichtere und bekanntere Kost wurde dann mit “Innuendo” der Pop Gruppe Queen und der Filmmusik zu “Fluch der Karibik” geboten. Zwei gerne gewährte Zugaben, der Marsch “Unter dem Doppeladler” und “It´s a sin” beendeten den Konzertabend. Auf das Konzertprogramm abgestimmte Lichteffekte untermalten die musikalischen Darbietungen.

Zu den traditionellen Herbstkonzerten luden die Ebrachtaler Musikanten Burgebrach in die jahreszeit entsprechend dekorierte Steigerwald-Turnhalle ein. Durch den z. Zt. laufenden Umbau der Halle bedingt mussten einige Beschränkungen in Kauf genommen werden.

1. Vorsitzender Peter Weinmann konnte das interessierte Publikum und viele Ehrengäste willkommen heißen. Bürgermeister Georg Bogensperger lobte in seinem Grußwort die Jugendarbeit des Musikvereins und wies darauf hin, dass die Vereine eine eigentlich unbezahlbare Leistung für das Gemeinwohl erbringen.

Das kurzweilige und abwechslungsreiche Programm der drei Orchester unter der Leitung von Heimo Bierwirth stieß bei den Gästen auf begeisterte Zustimmung. Das große Blasorchester mit seinen nahezu 60 Musikerinnen und Musikern eröffnete mit der Jubilee Ouverture des zeitgenössischen englischen Komponisten Philip Sparke. Auch in diesem Jahr stand wieder eine klassische Ouvertüre auf dem Programm: Mit “Dichter und Bauer” von Franz von Suppé konnten der Dirigent und seine Musiker die Zuhörer in ihren Bann ziehen.

Gespannt waren viele Eltern und Großeltern auf den Auftritt ihrer jüngsten Sprößlinge: Das Anfängerorchester mit seinen zur Zeit 17 Musikerinnen und Musikern startete mit dem amerikanischen Volkslied “Aura Lee”, begeisterte mit “Disneys Magical Marches” und erhielt nach dem “Pop Corn Prelude” soviel Beifall, das die jungen Künstler nicht ohne die Zugabe “Schnappi” die Bühne verlassen durften.

Auch das fast 30 köpfige Nachwuchsorchester der Ebrachtaler Musikanten überzeugte mit “Fanatic Winds”, dem diesjährigen Wertungsspielstück, dem Second Waltz” von Dimitri Schostakowitsch und dem Seemannslieder Medley “Ahoy”. Mit der Zugabe “I´m a believer” wurde in die Pause entlassen, und das Publikum nahm die liebevoll gestaltete Halle in Augenschein.

Der “Grand March” von Soichi Konagaya – ein festlicher Konzertmarsch - bildete den Einstieg in ein besonderes Erlebnis. Mit dem Musical “Tim und Struppi und die Gefangenen der Sonne” in der Blasorchesterfassung von Johann de Meij gelang es Heimo Bierwirth mit seinen Musikerinnen und Musikern die Gäste zu fesseln. Leichtere und bekanntere Kost wurde dann mit “Innuendo” der Pop Gruppe Queen und der Filmmusik zu “Fluch der Karibik” geboten. Zwei gerne gewährte Zugaben, der Marsch “Unter dem Doppeladler” und “It´s a sin” beendeten den Konzertabend. Auf das Konzertprogramm abgestimmte Lichteffekte untermalten die musikalischen Darbietungen.

Copyright © 2017 Musikverein Ebrachtaler Musikanten Burgebrach e.V.